St. Clemens HolteUnbefleckte Empfängnis Mariens LähdenSt. Johannes AhmsenSt. Martinus LahnSt. Antonius VinnenSt. Mariä-HimmelfahrtWachtum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Juli - Dezember 2016

28.12.2016 Mitarbeiterweihnachtsfeier der Pfarreiengemeinschaft

Mitarbeiterweihnachtsfeier_1
Mitarbeiterweihnachtsfeier_2

Am Mittwoch, den 28.Dezember 2016 hatte Pastor Bleise wieder alle Mitarbeiter unserer Pfarreiengemeinschaft zur jährlich stattfindenden Weihnachtsfeier eingeladen. Gerne folgten dieser Einladung, obwohl „zwischen den Tagen gelegen“, immerhin 34 Mitarbeiter(innen). Eingeladen waren alle Küster/Küsterinnen, Rendanten/Rendantinnen, Reinigungskräfte, Sekretärinnen und das hauptamtliche Team.

 

Gemeinsam startete man am „Fest der Unschuldigen Kinder“ mit einer Heiligen Messe um 18.30 Uhr in der St. Clemens-Kirche Holte. Die anschließende Feier fand dann im Pfarrheim in Holte statt. Zu Beginn begrüßte Pastor Bleise alle Anwesenden herzlich und lud zum gemeinsamen Abendmahl ein mit leckerem selbstgebackenem Brot von Frau Brudniok.

 

Zwischenzeitlich sorgte Gemeindeassistentin Maria Thünemann dafür, dass ein Geschenk über Umwege vom Mann mit der „größten Nase“ über die „größten Sänger“ zum Eigentümer (Pastor Bleise) gelangte, und Pater Davis regte mit einer Weihnachtsgeschichte zum Nachdenken an und sorgte mit einer anderen für allgemeine Erheiterung. Bei so viel Unterhaltung durfte natürlich auch die musikalische Begleitung nicht zu kurz kommen. Hierfür sorgten Pater Baikim und Pastor Bleise, die weihnachtliche Lieder, wie „Stille Nacht“ und „O Tannenbaum“ und viele mehr mit ihren Gitarren begleiteten.

Nach weiterem gemütlichem Beisammensein endete dieser rundum gelungene Abend um 21.30 Uhr.

Mitarbeiterweihnachtsfeier_3
Mitarbeiterweihnachtsfeier_4

26.12.2016 Verabschiedung von Pater Falkner in Ahmsen

Verabschiedung-Pater-Falkner_1
Verabschiedung-Pater-Falkner_2

Am 2. Weihnachtstag 2016 fand um 9.30 Uhr die Heilige Messe mit anschließendem Abschiedsempfang in Ahmsen statt. Feierlich zog Pater Falkner gemeinsam mit Pastor Andreas Bleise und den Messdienern in die St. Johannes Kirche ein.

 

Während der Messe erinnerte Pastor Bleise an die drei zurückliegenden Jahre, in denen Pater Falkner im Exerzitienhaus in Ahmsen gelebt und gewirkt hatte sowie an sein Goldenes Priesterjubiläum im Juli 2015. Pater Falkner selbst ging in seiner Predigt auf den Heiligen Stephanus ein, dessen Gottesglaube wegweisend für unsere heutige Zeit sei. Dies untermauerte er u.a. mit dem Besuch Papst Benedikt XVI 2010 im Königreich Großbritannien sowie der Aussage Gregor Gysis 2014, dass dieser, obwohl „Heide“, der Religion einen entscheidenden Beitrag zur Entstehung der heutigen Gesellschaft bescheinigte.

 

Zum Ende der Messe lud die Leiterin des Exerzitienhauses, Frau Johanna Merkt, alle Anwesenden zum Sektempfang ins Exerzitienhaus ein und der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christoph Deters aus Ahmsen dankte Pater Falkner für dessen Predigten, die immer den Nerv der Zeit getroffen hätten und brachte als Geschenk ein Fotoalbum mit Fotos der letzten drei Jahre mit.

 

Beim anschließenden Empfang nahmen viele Gemeindemitglieder noch einmal die Möglichkeit wahr, sich persönlich von Pater Falkner zu verabschieden. Pater Dr. Andreas Falkner SJ, geborener Tiroler, zieht am Mittwoch in ein Seniorenheim der Jesuiten nach München. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg Gesundheit und Gottes Segen.

Verabschiedung-Pater-Falkner_3
Verabschiedung-Pater-Falkner_4

19.12.2016 Segnungsgottesdienst in Lähden

Segnungsgottesdienst

Am Montag, den 19. Dezember 2016 trafen sich 12 Kleinstkinder mit ihren Omas und Opas und/oder Eltern in der St. Marien-Kirche Lähden. Die pastorale Mitarbeiterin Heike Preut lehnte den Gottesdienst an die aktuelle „Jesaja-Adventsreihe“ der Lähdener Familienmesskreise an.

 

Nach dem Einzelsegen unter einem „Schirm“ durften die Kleinen gemeinsam mit den Erwachsenen symbolisch für jedes Kind eine Kerze entzünden und in Jesajas-Zuhause stellen (siehe Bild). Im Anschluss an den Gottesdienst gab es für alle Kaffee und Kuchen im Jugendheim.

8.12.2016 Friedens- und Versöhnungsfest für die gut 60 Firmlinge unserer Pfarreiengemeinschaft

Friedens- und Versöhnungsfest_1
Friedens- und Versöhnungsfest_2

Das Friedens- und Versöhnungsfest für die gut 60 Firmlinge unserer Pfarreiengemeinschaft fand am 4. Adventssonntag in St. Clemens in Holte- Lastrup statt. Fast ein Dutzend Katechetinnen hatten mit GA Maria Thünemann und Pater Baikim verschiedenste Elemente für ein Versöhnungs-und Friedensfest zusammengetragen, in dessen Verlauf das Friedenslicht von Betlehem an die Jugendlichen verteilt wurde.

 

Ein Anspiel zu Beginn zeigte auf, welchen Strömungen wir folgen können und dass es nicht egal ist, zu was und wem wir uns bekennen. Mittels eines Raps (Blumio: Hey Nazi, komm auf meine Party) wurde dann darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, aus der Spirale der Gewalt auszubrechen. Auch wenn die Ansichten unterschiedlicher nicht sein können, das Ziel muss heißen, im Dialog miteinander zu bleiben und sich nicht gegenseitig aufzustacheln. Symbolisch wurde im Anschluss durch einen Brief an sich selbst auf Spiegelpapier geschaut, welcher Beitrag in naher Zukunft von jedem selbst für ein Mehr an Frieden im eigenen Umfeld eingebracht werden kann.

 

Das Evangelium wies darauf hin, dass wir Menschen als Christen den Auftrag haben, für mehr „Licht“ in der Dunkelheit/Welt zu sorgen. Begleitet von Sarah auf der Querflöte zog schließlich das Friedenslicht, welches mittels einer Lichterstafette den Weg von der Geburtsgrotte bis nach Holte gefunden hatte, ein und die Idee des Friedenslichtes „ Frieden gefällt mir“ wurde erläutert. Nach dem Verteilen des Lichts aus Betlehem wurde das „mehr Licht bringen“ des Evangeliums in den Fürbitten benannt und um Gottes Hilfe gebeten, welches sich weiter im Vaterunser und dem Friedensgruß zeigte.

 

Mit dem irischen Segenslied begleitet an der Gitarre von Kerstin und Hannah endete nach einer Stunde das 2. Friedens- und Versöhnungsfest der Firmlinge unserer Pfarreiengemeinschaft. Das Friedenslicht kann weiterhin aus der Holter Kirche geholt werden.

17.12.2016 Friedenslicht von Bethlehem in Holte angekommen

Friedenslicht

Auch dieses Jahr machte sich wieder eine Gruppe auf, das Friedenslicht für das 2. Friedens- und Versöhnungsfest der Firmlinge in die Pfarreiengemeinschaft, dieses Mal nach Holte, zu holen (letztes Jahr waren wir in Lahn).

 

Moni als Katechetin (Lähden) sowie Gesine (Firmling aus Holte) und Sarah (Firmling aus Wachtum) waren u.a. dabei, als mit Pastor Bleise das Friedenslicht aus Bethlehem mittels Staffette von der Vigilfeier in Heede abgeholt wurde. Bei der Messdieneraufnahme in Holte konnte es somit gleich eingesetzt und bewundert werden, bevor es am Sonntagabend an die Firmlinge aus Lähden, Ahmsen, Vinnen, Lahn, Wachtum und Holte-Lastrup weitergegeben wurde.

16.12.2016 Rorate-Messe in Ahmsen

Roratemesse_1

Die mit Kerzen beleuchtete Kapelle des Exerzitienhauses in Ahmsen lud heute Morgen alle Frühaufsteher mit leiser Musik zur Besinnung ein.
Unter der Leitung von Johanna Merkt und Pater Davis fand dann die Roratemesse um 6.00 Uhr statt, an der mehrere Kinder und Erwachsene unserer Pfarreiengemeinschaft teilnahmen.

 

Das anschließende gemeinsame Frühstück, das ebenfalls dankenswerterweise vom Exerzitienhaus vorbereitet wurde, rundete diesen wunderschönen Start in den Tag ab.

Roratemesse_2
Roratemesse_3

11.12.2016 Aktuelles Projekt der BeLu Ugandahilfe e.V. vorgestellt

BeLu_Uganda_1

Bernd Rickermann aus Ahmsen stellte heute Morgen in der St. Clemens-Kirche zu Holte sein aktuelles Projekt der BeLu Ugandahilfe e.V. vor.

 

Bereits seit sechs Jahren ist der Verein in Uganda tätig und konnte durch Unterstützung vieler Firmen und Einzelspenden bereits mehrere Projekte verwirklichen. Beispielsweise wurde in Kabango eine Schule für mehr als 2.400 Kinder mit 28 Lehrkräften errichtet, und es wurden mehrere Brunnen gebohrt, um eine saubere Wasserversorgung zu gewährleisten.

 

Das neueste Projekt von Bernd Rickermann und Ludwig Wilkens besteht darin, behinderte Kinder, die in Uganda größtenteils versteckt werden und unter menschenunwürdigen Bedingungen leben müssen, zu unterstützen, und eine entsprechende Einrichtung mit Fachpersonal einzurichten. Eine wirklich tolle Sache finden wir und freuen uns, dass Bernd Rickermann sie uns vorgestellt hat.

 

Weitere Informationen zur BeLu Ugandahilfe e.V. findet ihr hier .

BeLu_Uganda_2
BeLu_Uganda_3

11.12.2016 Wir wünschen einen gesegneten dritten Advent !

Advent

„Macht euer Herz stark,
denn die Ankunft des Herrn
steht nahe bevor."

Jak 5,8b

 

Wir wünschen allen Gemeindemitgliedern einen gesegneten dritten Advent.


Das heutige Foto stammt aus der St. Antonius-Kirche in Vinnen.

04.12.2016 Wir wünschen einen gesegneten zweiten Advent !

 

2. Advent

Doch aus dem Baumstamm Isaias
wächst ein Reis hervor,
ein junger Trieb aus seinen Wurzeln
bringt Frucht.“

 

Jes 11
 

Wir wünschen wir allen Gemeindemitgliedern einen gesegneten zweiten Advent.


Das heutige Foto stammt aus der St. Mariä Himmelfahrtkirche in Wachtum.

27.11.2016 Wir wünschen einen gesegneten ersten Advent !

1. Advent

Der Advent

 

Zeit der Muße,
Zeit der Ruhe,
in der man sich was Gutes tue
und beizeiten nicht vergisst,...
dass bald Weihnachten ist.

 

Achim Schmidtmann

In diesem Sinne wünschen wir allen Gemeindemitgliedern einen gesegneten ersten Advent.
Das heutige Foto stammt aus der St. Marien-Kirche Lähden.

 

Im Laufe der nächsten Wochen werden wir dann weitere Fotos der Adventskränze unserer Pfarreiengemeinschaft veröffentlichen.

27.11.2016 „Licht-in-Sicht“ - Vorabendmesse zum 1. Advent mit dem Projektchor

Licht-in-Sicht

Über 30 Erwachsene und Kinder hatten sich dem Projektchor zum 1. Advent in der Pfarrgemeinde Holte-Lastrup angeschlossen. Daniela Bohmann hatte gemeinsam mit Kerstin Blankmann und Kerstin Buschen ein vielfälliges Repertoire aus Adventsliedern zusammengestellt. Diese wurden im Pfarrheim, ab 14 Uhr (unterbrochen durch eine verdiente Kaffeepause) eingeübt und trugen zum musikalischen Gelingen der Vorabendmesse zum 1. Advent um 17 Uhr bei.

 

Dabei kamen verschiedenste Instrumente zum Einsatz. Erwachsene und Kinder des Projektchores brachten sich zudem in die Gestaltung des Gottesdienstes zum Thema: „Licht-in-Sicht“ ein. Pater Baikim bedankte sich anschließend ausdrücklich beim spontanen Chor und hofft auf eine Fortsetzung. Gemeindesassistentin Maria Thünemann hielt als kleine Anerkennung zum Ende der Messe noch eine Zuckerstange für die zufriedenen und müden Sänger bereit: „Mein DANK gilt allen Beteiligten. Dies war ein gelungener Auftakt in den Advent… Licht-in-Sicht: Macht euch breit…“

 

Das Bild zeigt den Projektchor in der St. Clemenskirche Holte-Lastrup.

26.11.2016 Mit Jesaja durch den Advent !

Jesaja

Warum nicht mal etwas Neues wagen und statt "Maria und Josef" "Jesaja" auf den Weg schicken !

 

Diese Idee hatte der Familienmesskreis in Lähden und so kam es, dass sich der Prophet "Jesaja", von dem wir an jedem Adventssonntag in den Lesungen hören werden, "höchstpersönlich" im heutigen Familiengottesdienst in der St. Marien-Kirche vorstellen durfte.

Jesaja, einer der großen Propheten des Alten Testaments, kennen wir vor allem daher, dass er, wie kein anderer vor und nach ihm, das Kommen des Messias, Jesus vorhersagte.

19.11.2016 Klausurtag der Pfarrgemeinderäte und hauptamtlichen Mitarbeiter in Ahmsen

Klausurtag_1
Klausurtag_2

„Zu Atem kommen“ und „10 Jahre Pfarreiengemeinschaft Miteinander 2017“

 

Das waren die Oberthemen des Klausurtages im Exerzitienhaus in Ahmsen, zu denen sich die sechs Pfarrgemeinderäte gemeinsam mit dem Team der Hauptamtlichen am Samstag, 19. November 2016 trafen. Nach einem schwungvollen Start unter der Leitung von Johanna Merkt übernahm Katrin Brinkmann, Referentin beim Bistum Osnabrück, den thematischen Teil.

Klausurtag_3
Klausurtag_4

30.07.2016

Popstar Deena Herr begeistert beim Afrikafest

Text:  Heike Preut

Fotos:  Heike Preut & Clemens Rolfes

Deena-Herr-Afrikafest_2016-1

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Freitag das Afrika-Fest auf der Waldbühne in Ahmsen statt.


Nachdem Rudolf Seiters die Veranstaltung eröffnet hatte und Deena Herr schon einen Vorgeschmack auf das abendliche Konzert gegeben hatte, ging es los. Die Stände, die zahlreiche Ehrenamtliche am Freitag schon in aller Frühe aufgebaut hatten, füllten sich im nu und afrikanische Klänge sorgten für eine gelöste Stimmung.

 

Deena Herr, aus Deutschland stammend aber in Uganda ein großer Popstar, hat mit ihrer tollen Stimme und ihrer herzlichen Ausstrahlung zum Abschluss des Afrikafestes auf der Waldbühne Ahmsen die mittanzenden und mitsingenden Besucher begeistert. Ihren Mega-Hit „Mumulete“ (auf deutsch übersetzt: „ich lass dich gehen“) präsentierte sie auf der Waldbühne mit sanges- und tanzkräftiger Unterstützung von vielen Kindern.

 

 

 

 

 

Gottesdienst-Afrikafest_2016

Den Abschlussgottesdienst zelebrierte dann Generalvikar Theo Paul zusammen mit Pastor Bleise und zwei afrikanischen Priestern.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Ehrenamtlichen, die zum Teil seit über einem Jahr das Afrika-Fest geplant haben
und jede Menge Freizeit hierfür geopfert haben.

Ihr seid ein tolles Team – DANKE!