St. Clemens HolteUnbefleckte Empfängnis Mariens LähdenSt. Johannes AhmsenSt. Martinus LahnSt. Antonius VinnenSt. Mariä-HimmelfahrtWachtum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Juli - Dezember 2020


25.12.2020

Frohe Weihnachten aus Nord-Indien von Pater Davis

Pater-Davis_1

Die Krippe ist in einem natürlichen Aufbau aufgestellt. Die stürmische Monsunzeit biegt die hohen Bambusse vor unserem Haus / unserer Kirche und macht sie zu einer natürlichen Höhle. Die trockenen Bambusblätter machen die Höhle warm und gemütlich. Das war ein perfekter Ort für das Jesuskind, weg vom Lärm und der Hektik des täglichen Lebens.


Unsere Jugendliche arbeiteten Tage zusammen, um die Krippe zu machen. ... und sie haben nicht vergessen, das Jesuskind vor den Gefahren des Corona-Virus zu schützen. ... Ingwer und andere Gewürze haben eine hervorragende Kraft, um die Immunität im menschlichen Körper zu erhöhen. Aus solchen Gewürzen besteht eine Schutzwand - eine Krippe mit einer lauten und klaren Botschaft.

 

Ihr/Euer Pater Davis

Pater-Davis_2
Pater-Davis_3

24.12.2020

Krippenfeier in Vinnen

Text & Fotos:  Heike Preut

 

Krippenfeier-Vinnen_1

In diesem besonderen Jahr haben wir uns draußen versammelt.

 

Die Hirten sind auf der Suche nach Maria und Josef - schließlich ist Weihnachten. Wo können sie nur sein ? Ob sie wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht kommen ?

 

Die Hirten erzählen davon, wie ihnen der Engel von Jesus, von der großen Hoffnung der Menschen, erzählte, der in einem Stall in der Krippe liegt. Und sie machen sich auf den Weg und finden in Bethlehem dieses ganz besondere Kind. Diese Nacht mit den Engeln und diesem ganz besonderen Kind, dem kleinen Jesus, werden sie nie vergessen.

Krippenfeier-Vinnen_2
Krippenfeier-Vinnen_3
Krippenfeier-Vinnen_4
Krippenfeier-Vinnen_5

 


Advent 2020 in der Pfarreiengemeinschaft

Advent-Vinnen

4. Advent 2020 vom Familienmesskreis Vinnen

 

Bald ist Weihnachten und wir feiern das Fest der Geburt von Jesus. Machen wir unsere Herzen bereit.

Hier gibt es den Link zum Video

 

... und hier kann man auch das Rezept für den Salzteig als PDF-Datei herunterladen: 

Salzteig-Rezept

Salzteig-Rezept
Sonntagsevangelium 2. Advent 2020

2. Advent 2020 vom Familienmesskreis Lahn

 

Link zum Video

Oder auch auf das Bild links klicken !

 

Heute dürfen wir uns über eine bildliche Darstellung des Tagesevangeliums vom Familienmesskreis Lahn freuen. Wir sehen Johannes, der uns mahnt: „Kehrt um und ändert euer Leben, denn bald wird der Messias kommen.“

Bald ist Weihnachten und wir feiern das Fest der Geburt von Jesus. Machen wir unsere Herzen bereit und hören wir auf Johannes.


Familienmesskreis Video 1. Advent 2020

1. Advent 2020 vom Familienmesskreis Lahn

 

Link zum Video

Oder auch auf das Bild klicken !

 

Heute sehen wir einen Minigottesdienst, den der Familienmesskreis Vinnen gestaltet hat. Im Evangelium sehen wir, dass Jesus die Menschen ermahnt, wachsam zu sein und aufzupassen. Was könnte besser zu dieser besonderen Zeit passen?


Hl. Messe Kolpinggedenktag 2020

06.12.2020

Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Lähden

 

Hier gibt es die Aufzeichnung der Hl. Messe in der Kirche Unbefleckte Empfängnis St. Marien Lähden zum Kolpinggedenktag:

Hl. Messe zum Kolpinggedenktag

Oder auch auf das Bild rechts klicken !


11.11.2020

St. Martin - Tradition mal etwas anders

St. Martin Tradition

Was für eine schöne Idee, um die langjährige St. Martinstradition trotz der ungewöhnlichen Umstände aufrechterhalten zu können !!! 😇

St. Martin Tradition

"Ein bisschen so wie Martin möcht ich manchmal sein und ich will an andere denken, ihnen auch mal etwas schenken.

Nur ein bisschen, klitzeklein, möcht ich wie Sankt Martin sein."

Denn...
Nicht alles ist abgesagt!
Schenken ist nicht abgesagt!
Teilen ist nicht abgesagt!

 

Frei nach dem Motto "Sankt Martin in der Tüte" sind die Familien Merschendorf, Brümmer, Dörtelmann und Richter aus Lähden aktiv geworden, um auch in diesem "besonderen" Jahr Licht und Freude in die Familien zu bringen!


November 2020

Beatrix Wöste neue Leiterin der KiTa St. Vitus in Lahn

Text:   Martin Reinholz

Beatrix Wöste

Seit dem 1. August dieses Jahres hat Beatrix Wöste die Leitung der Kindertagesstätte St. Vitus in Lahn übernommen. Die 43-jährige Erzieherin und Krippenfachkraft aus Herzlake folgt damit auf Maria Nortmann, die nach 42 Berufsjahren im Juli in den Ruhestand ging.


Die Kindertagesstätte St. Vitus in Lahn wird von 90 Kindern besucht. In drei Regelgruppen und einer Krippengruppe mit 15 Kindern betreuen neben der Leiterin zehn weitere Fachkräfte den Nachwuchs in Lahn. Beatrix Wöste sieht nach eigenen Bekunden in der Übernahme der Leitung nicht nur die „Bewältigung verwaltungstechnischer Aufgaben, sondern vor allem die Wahrung des pädagogischen Auftrags“, Darunter verstehe die Leiterin Verantwortung für die der KiTa anvertrauten Kinder zu übernehmen und eine Umgebung zu schaffen, die es jedem ermögliche, sich in seiner Entwicklung bestmöglich zu entfalten.

 

Kita St. Vitus gemeinsam stetig weiterentwickeln
Als Grundlage dafür sehe Wöste die kollegiale Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern der Einrichtung, der Kirchengemeinde als Träger, der politischen Gemeinde und besonders „den vertrauensvollen Kontakt zu den Eltern.“ Die Leiterin weiter: „Für meine zukünftige Arbeit ist es wichtig, dass wir die KiTa St. Vitus gemeinsam mit dem gesamten Team stetig weiterentwickeln und an der bisherigen erfolgreichen Arbeit von Maria Nortmann anknüpfen.“ Bereits nach den ersten Wochen habe sie festgestellt, „dass hier ein tolles Team ist“, gestand Beatrix Wöste.

 

Beatrix Wöste erlangte im Jahr 1997 an der Marienhaus Fachschule in Meppen ihre Qualifikation zur staatlich anerkannten Erzieherin und später zur Krippenfachkraft. Sie war zunächst im Kindergarten St. Jakobus in Sögel und zuletzt im Kindergarten St. Bernardus in Dohren tätig. In Dohren leitete sie die von ihr aufgebaute Krippe und war stellvertretende Kindergartenleitung.

 

Kontakt zu Eltern jetzt auch per Smartphone-App
Zudem gibt es an der Kindertagesstätte St. Vitus eine weitere Änderung. Ab sofort kommuniziert das KiTa-Team mittels einer Smartphone-App mit den Eltern der Kinder, erklärten Klaudia Heinz und Beatrix Wöste. Die stellvertretende KiTa-Leiterin Klaudia Heinz bekräftigte, dass die neue App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Erzieherinnen nicht ersetze. Dies habe nach wie vor „natürlich einen höheren Stellenwert“, so Heinz.

Kita-Info-App

Gemeinsam stellten Beatrix Wöste und ihre Stellvertreterin Klaudia Heinz die „Kita-Info-App“ für die Eltern vor.

Foto:   Martin Reinholz

Die App sei eine deutliche Arbeitserleichterung im täglichen KiTa-Ablauf. Oft organisierten sich in Elternkreisen Facebook- oder WhatsApp-Gruppen, um sich zu organisieren und Informationen auszutauschen. Im Vergleich zu diesen Diensten ist die „KiTa-Info-App“ dagegen datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform, so Klaudia Heinz und Beatrix Wöste. Die Daten würden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es würden keine persönlichen Handynummern wie bei WhatsApp-Gruppen preisgegeben. Der Service sei für die Eltern kostenlos und stehe ab sofort zur Verfügung, ergänzte die KiTa-Leiterin Wöste, mit dem Hinweis auf ein „Erklär-Video“. Eltern, die ausdrücklich keine App wünschten, könnten Informationen und Termine auch weiterhin per e-mail erhalten


November 2020

Diese Frau hat Generationen von Lahnern fürs Leben geprägt

Maria Nortmann in den Ruhestand verabschiedet

Text & Fotos:  Martin Reinholz

 

Unser Bild zeigt Claudia Heinz (von links), die Familie Nortmann mit Matthias, Anton, Christina, Theo, Hermann, Maria, Sandra, Heiner, Eva sowie Anna-Maria und Pfarrer Andreas Bleise.

Maria Nortmann Familie

Nach 42-jähriger Berufstätigkeit hat die Kirchengemeinde in Lahn die Leiterin des dortigen Kindergartens, Maria Nortmann, in den Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen einer feierlichen Andacht in der Kirche St. Martinus dankten zahlreiche Wegbegleiter der scheidenden Leiterin des St.-Vitus-Kindergartens - die im Dorf eine Institution ist.

 

"Generationen von Kindern und Eltern - mittlerweile auch Großeltern - danken Maria Nortmann für ihre Arbeit", sagte Andreas Bleise, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Miteinander", zu der neben Lahn auch die Kirchengemeinden Ahmsen, Holte, Lähden, Vinnen und Wachtum gehören. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Verabschiedung "im kleineren Kreis ohne Kinder" statt, was Bleise bedauerte.

Maria Nortmann habe bei ihrer Tätigkeit im Kindergarten Lahn ihre Erfahrungen aus ihrer Familie mit Kindern und Enkelkindern eingebracht, machte Bleise deutlich. "Ehemann und Töchter sowie die Enkelkinder waren eingebunden in ihrer Arbeit - nie theoretisch, sondern immer ganz praktisch", so der Pfarrer weiter.

 

Bei zahlreichen Festen wie zum Beispiel zum Erntedank, bei Großeltern-Nachmittagen oder Abschiedsfeiern der Schulneulinge habe Maria Nortmann immer als "Mutter der Kompanie" die Fäden in der Hand gehabt. Die "religiöse Komponente" sei für Maria Nortmann kein "Satz für ein Leitbild", sondern "gelebter Glaube", erklärte Andreas Bleise.

 

Beruf als Berufung

Zahlreiche Redner lobten in der emotionalen Dankandacht Nortmanns Engagement. So meinte Sonja Vox-Specker von der Caritas-Fachberatung, dass Nortmann "mit einem großen Herz" bei ihrer Arbeit war. "Bei Maria Nortmann hat man gemerkt, dass der Beruf von der Berufung kommt", sagte Werltes erster Samtgemeinderat Christian Rüve, der stellvertretend auch den Dank der Gemeinde Lahn, der Stadt Werlte und des Landkreises Emsland überbrachte.

 

Der frühere Schulleiter der Grundschule Wehm, Johannes van der Beeke, die kommissarische Leiterin Carola Gerdes und Lahns Schulleiter Josef Meyer dankten für eine "gute Zusammenarbeit" zwischen Kindergarten und Schulen unter der Leitung von Maria Nortmann.

Maria Nortmann

Die Töchter und Enkelkinder Sandra (von links), Anton, Anna-Maria, Eva, Christina und Theo gratulierten ihre Oma und Mutter zum Eintritt in den Ruhestand.

Familienunternehmen Kindergarten

Maria Nortmann sagte allen, mit denen sie in den letzten 42 Jahren zu tun hatte ein "Herzliches Dankeschön". In den über vier Jahrzehnten habe sich in der Kindergarten-Landschaft viel verändert, stellte Nortmann fest.

 

Abschließend dankte sie besonders ihren Kollegen im Kindergarten. "Nur ein gutes Team kann erfolgreich bei der Arbeit mit den Kindern und Eltern sein", meinte sie. Ein Wort des Dankes richtete sie auch an ihren Mann Hermann und die beiden Töchter, die sich immer wieder in das "Familienunternehmen Kindergarten" einspannen ließen. Nortmann wörtlich: "Ich werde wohl einiges vermissen, das sollt ihr zum Abschied wissen."

Maria Nortmann

04.10.2020

Erstkommunionvorbereitungen 2021

Text & Fotos:  Heike Preut

 

Vertrau mir, ich bin da !

Das ist das Motto unserer neuen Erstkommunionvorbereitung.

 

Insgesamt machen sich unter diesem Motto 40 Kinder in unserer Pfarreiengemeinschaft auf den Weg. Ein erster Schritt des Weges war eine Familienkatechese, die die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern gemacht haben. Im Mitelpunkt standen dabei Vertauensspiele und das Evangelium von der Offenbarung des Gottessohnes auf dem Wasser (Mt 14,33-45).

 

Der zweite Schritt war ein Weggottesdienst am Freitag in Holte für alle Kinder mit anschließender Katechese in Gruppen. Zum Abschluss des Treffens wurden u.g. Gruppenfotos zum Motto gemacht.

Erstkommunionvorbereitung
Erstkommunionvorbereitung

An diesem Wochenende fanden dann bereits die Vorstellungsgottesdienste in Lähden, Holte, Ahmsen und Lahn statt. Weitere Schritte auf dem Weg zur Erstkommunion folgen dann im November.

Erstkommunionvorbereitung
Erstkommunionvorbereitung

Juli/September 2020

Feier der Erstkommunion

Erstkommunion 2020

Nach langem Warten war es für die Kommunionkinder unserer Pfarreiengemeinschaft im Juli und September endlich so weit. Sie konnten ihre lange ersehnte Kommunion feiern.

 

Allen Kindern und Familien wünschen wir für den weiteren Weg alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen.

Erstkommunion 2020
Erstkommunion 2020
Erstkommunion 2020
Erstkommunion 2020
Erstkommunion 2020

14.08.2020

Hurra, bald bin ich ein Schulkind

Hurra, bald bin ich ein Schulkind

In diesem Jahr mussten wir den Abschied der Froschkinder (Vorschulkinder) wegen Corona etwas umplanen. Die einzelnen Gruppen haben sich tolle Aktionen für die Froschkinder einfallen lassen.

Bevor es losgehen konnte, bekamen alle Froschkinder ein Abschieds-T-Shirt, welches die Kinder sofort anziehen konnten. Dann marschierten die einzelnen Gruppen getrennt voneinander zum nahegelegenen Spielplatz oder zum Schulhof. Hier wurde gepicknickt und gespielt. Als Überraschung gab es dann noch ein Eis.

Gegen 11 Uhr sind wir zurück zum Kindergarten und die Froschkinder haben sich auf die Abschiedsrunde mit den Eltern vorbereitet, die um 11:30 Uhr dazukamen. Mit jeder Menge Abstand, aber im Herzen ganz dicht beieinander, hat jedes Kind einen Ballon in den Himmel steigen lassen, der unsere Dankeswünsche weit in den Himmel tragen sollte. Anschließend gab es noch den Segen von unserer Gemeindereferentin Heike Preut, den die Eltern stellvertretend an ihre Kinder geben durften. Im Anschluss bekamen alle Kinder ihre lang ersehnten Portfoliomappen.

 

Es war ein sehr schöner Vormittag, den alle sehr genossen haben und eine berührende Abschiedsrunde mit den Eltern. Bedanken möchten wir uns noch für das tolle Insektenhotel, welches wir von den Froschkindern und Eltern bekommen haben.

 

Auch in der Krippe fiel aufgrund von Corona der Abschied ein bisschen anders aus. Auch hier gab es tolle Aktionen am Vormittag und die ein oder andere Überraschung. Zum Abschluss bekamen die Kinder ihre Portfoliomappen und einen Wünsche Ballon, mit den besten Wünschen für den Start im Regelbereich.
Gegen Mittag hatten die Eltern aus der Krippe für die Erzieherinnen eine tolle Überraschung. Auf dem Schulhof, mit genügend Abstand, überreichten die Kinder Blumen und ein Geschenk an die Erzieherinnen für die Krippengruppe. Alle waren sehr gerührt. Es war ein ganz toller Vormittag.

 

Wir möchten uns recht herzlich, bei unseren tollen Kindern und Eltern bedanken, für die tollen Gesten und Aufmerksamkeiten. Danke für die gute Zusammenarbeit und wir wünschen allen Froschkindern viel Spaß in der Schule und den Krippenkindern einen guten Start im Regelbereich.

 

Die Erzieherinnen des Kindergartens St. Marien, Lähden


22.07.2020

Gemeinsam MITEINANDER als hauptamtliches Team unterwegs!

Text:  Heike Preut

Hauptamtliches Team unterwegs

Am Mittwoch 22. Juli 2020 lud Pfarrer Andreas Bleise das hauptamtliche Team nach 2016 (Dokkum) und 2018 (Wilhelmshaven) erneut zu einem Ausflug ein. Diesmal ging es nach Osnabrück.

 

Die erste Station war die Jugendbildungsstätte Rulle. Dort angekommen wurden wir schon freudig von Frau Knue, die ehemalige Kindergärtnerin von Pfarrer Bleise und Kirchenführerin, erwartet. Sie begrüßte alle herzlich und freute sich besonders, ihr Kindergartenkind „Andreas“ mal wiederzusehen.

Nach einer kleinen Stärkung führte uns Frau Knue näher in den Wallfahrtsort Rulle ein. So berichtete sie vom „Blutwunder“ und von der Legende der heilenden Wirkung des „Marienbrunnens“ und erläuterte viele Besonderheiten der St. Johannes Kirche, die aus vier Kirchen zusammengewachsen ist.

 

Anschließend wanderten wir ein paar Kilometer zu Knollmeyers Mühle und stärkten uns dort mit einem gut bürgerlichen Mittagessen, bevor es weiter Richtung Kloster Nette ging. Dort angekommen feierten wir gemeinsam eine heilige Messe.

Anschließend erfuhren wir vieles über den Werdegang des Klosters, das seinen Ursprung in Meppen hat, und erhielten eine Führung über das Klostergelände bis hin zum Friedhof. Eine abschließende kleine Stärkung rundete diesen tollen Tag ab und so ging es gut gesättigt und mit vielen neuen Eindrücken zurück in die Heimat.