St. Clemens HolteUnbefleckte Empfängnis Mariens LähdenSt. Johannes AhmsenSt. Martinus LahnSt. Antonius VinnenSt. Mariä-HimmelfahrtWachtum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Trauungen und Ehejubiläen

Ehe

Das Sakrament der Ehe zeichnet sich im besonderen dadurch aus, dass sich hierbei die Ehepartner gegenseitig  dieses Sakrament spenden.

Das Ritual der Eheschließung wird auch Trauung genannt.

Trauungen und desweiteren auch Ehejubiläen sind in der Regel besonders festlich gestaltet und werden dementsprechend auch im Pfarrbüro weit im Voraus vereinbart. Termine sind werktags zu flexiblen Zeiten mit und ohne Eucharistiefeier möglich. Um dem häufigen Wunsch nach Feiern am Samstag nachkommen zu können, bitten wir um Verständnis, dass die Trauung am Samstagnachmittag in der Regel zwischen 14 und 15 Uhr beginnen muss.

 

Genauso ist es aber möglich, im Rahmen einer regelmäßig stattfindenden Gemeindemesse zu heiraten oder den Segen zum Ehejubiläum zu erhalten. Die Ortsgemeinde freut sich, in einer lebendigen Feier mit Ihnen die Trauung oder das Ehejubiläum zu begehen.

 

Trauung:

 

Wenn ein Termin für die Trauung vereinbart wurde, besuchen Sie bitte eines unserer Pfarrbüros. Dort (oder später im Gespräch mit dem trauenden Priester) wird ein sogenanntes “Ehevorbereitungsprotokoll” erstellt.
Dazu benötigen wir:

  • Einen Auszug aus dem Taufregister, falls Sie nicht hier in unseren Gemeinden getauft wurden. Besorgen Sie bitte (von beiden Partnern) einen solchen Auszug aus dem Taufregister (keine Kopie aus dem Familienstammbuch), den Sie dort anfordern, wo Sie getauft wurden. Er darf nicht älter als sechs Monate sein! (Auch wenn einer der Partner evangelischen oder orthodoxen Bekenntnisses ist, benötigen wir eine Taufbescheinigung vom Taufpfarramt) und evtl. den Ledigennachweis.
  • Eine Heiratsurkunde und das Familienstammbuch, sollten Sie bereits miteinander standesamtlich verheiratet sein.
  • Bitte besuchen Sie auch sogenannte Ehevorbereitungskurse, die über das Bistum Osnabrück angeboten werden. Die Termine solcher Treffen (mit anderen Brautpaaren und erfahrenen Referentenpaaren finden Sie hier https://bistum-osnabrueck.de/hochzeit/ - dann Ehevorbereitungskurs anklicken)
  • In einem eigenen Gespräch spricht der Traupriester mit Ihnen über die Bedeutung der kirchlichen Trauung und des katholischen Eheverständnisses. Keine Sorge: Das ist kein Verhör, sondern ein schönes Gespräch über die Wesensinhalte der Ehe, die sie dann auch in der Liturgiebefragung ausdrücken (siehe GOTTESLOB Nr. 604)
  • Während des Gespräches, besser noch bei einem zweiten Termin, sprechen Sie mit dem Pfarrer über die Form und die Gestaltung der Feier. Jeder Traupriester ist froh, wenn das Brautpaar sich selber Gedanken über Texte, Lieder und Fürbitten macht. Dabei sollten insbesondere ausgewählte Lieder und Texte den Glauben zum Ausdruck bringen, nicht jedes populäres Element ist wirklich geeignet.

In der Regel wählen die Brautleute den Organisten und bringen auch Ministranten aus dem Kreis Ihrer Gäste mit. Der Priester oder das Pfarrbüro kann aber auch hier helfen.

Bei der Auswahl der Blumen sprechen Sie bitte mit dem jeweiligen Küster oder der Küsterin.

 

Für die weitere Vorbereitung gibt es eigens eine App:  Ehe.Wir.Heiraten. Dort können Sie kostenlos vor der Trauung „Ehepost“ der Deutschen Bischöfe bestellen.

Auch die Trauungsmappe des Bistums Eichstätt können wir sehr empfehlen: Trauungsmappe

 

Ehejubiläum:

 

Vieles, was für die Trauung gilt, gilt auch für die Vorbereitung der Feier des Ehejubiläums (Silberhochzeit, Goldhochzeit usw.), es entfällt natürlich das Eheversprechen und die Befragung dazu; aber dennoch gibt es einige Elemente, die diesen Gottesdienst gestalten.


Kurse für Eheleute und Brautpaare:

Marriage Encounter

Solche Kurse werden u.a. von  Marriage Encounter (ME) angeboten, einer weltweiten Bewegung in der katholischen Kirche. Der Ursprung liegt in Nordamerika, daher der englische Name. Etwas frei übersetzt: „Vertiefung der Beziehung in der Ehe“

Auf der deutschen Marriage Encounter-Homepage findet man dazu:

  • ME versucht auf das fundamentale Bedürfnis jedes Menschen nach echter und tiefer Begegnung und Annahme eine Antwort zu geben.
  • ME ist eine Gemeinschaft von Ehepaaren, Priestern und Ordenschristen die sich gegenseitig ermutigen und stärken, ihre Beziehungen und ihre je eigene Berufungen mit Offenheit, Vertrauen und Freuden zu gestalten und zu leben.
  • Dabei steht die Paarbeziehung bzw. die Beziehung der Priester und Ordenschristen zu Ihrer Gemeinde/Gemeinschaft im Mittelpunkt.

 

Die nächsten Angebote zur Ehevorbereitung gibt es im November 2021 bzw. Januar 2022:

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Anita & Dirk Feltmann

Regionalpaar der ME Gemeinschaft für den Sektor Emsland, Osnabrück und Ibbenbüren

Schulstrasse 14, 49774 Holte-Lastrup

Tel. 05964/92987,